Trainingseinblicke der Rettungshundesportler

Nach einem verregneten Trainingsstart nach dem zweiten Corona-Lockdown waren die folgenden Wochen von besserem Wetter geprägt. Die Rettungshundesportler sind nun, zusätzlich zum Waldtraining dienstagabends, jeden Samstag ab 10:30 Uhr für ihr Training auf dem Hundeplatz. Das gute Wetter wird genutzt, um neben der Unterordnung auch Teilbereiche des Gerätetrainings mit einzubauen. Es wird fleißig trainiert und für Abwechslung gesorgt. Dies freut sowohl die Hunde, wie auch die Menschen und führt zu motivierten Teams.

Sparte Rettungshunde: Neustart ins Training

Voller Motivation trotzten heute die ersten Hundesportler unserer Rettungshundesportgruppe dem norddeutschen Regenwetter. Dank der neusten Lockerungen sind wieder erste Trainings in kleinen Gruppen erlaubt und voller Vorfreude wurde dies in Anspruch genommen.
Da es das erste gemeinsame Training seit langer Zeit war, wurde zunächst eine Bestandsaufnahme gemacht. Wer hat während des Lockdowns an welchen Übungen weiter gearbeitet, wo gibt es Fragen oder Nachholbedarf. Es wurde alles besprochen, neue Ziele gesetzt und dann natürlich fleißig trainiert. Die niederprasselnden Regengüsse wurden teilweise von Sonnenstrahlen abgelöst und die Hund-Mensch Teams hatten nicht nur durch das Wetter ein abwechslungsreiches Training.
Zunächst stand die Unterordnung, mit Übungen für die Fußarbeit, Sitz und Platz auf dem Programm. Für einige Junghunde war es das Debut auf dem Hundeplatz, welches durchweg positiv gestaltet wurde. Anschließend konnten auch Einheiten für die Anzeigeübungen trainiert werden.
Die Menschen waren hochmotiviert und freudig bei der Arbeit, sodass die Hunde allesamt von der Stimmung angesteckt wurden und es ein erfolgreicher Neustart in das Präsenztraining war.

(Autor & Fotos: Lea Brummer)

Der Übungsbetrieb ruht ab 16.12.2020

Liebe Mitglieder,

leider müssen wir uns dem neuen Lockdown beugen und die Regelung vom 04.12.2020 zurück nehmen. Unser Übungsbetrieb ruht offiziell bis einschliesslich 10.01.2021, danach werden wir weiter sehen. Nach Absprache darf der Platz mit „1 + 1“ bzw. Personen aus dem eigenen Hausstand genutzt werden.

Wir möchten Euch alle gesund wieder sehen, das muss jetzt 1. Priorität haben.

Alles Gute, Euer Vorstand

Neue Regelung für die Nutzung der Platzanlage ab 04.12.2020 bis vorerst 10.01.2021

Liebe Mitglieder,

seit Anfang November ruht bei uns während des Lockdown´s Light in Deutschland wieder der Übungsbetrieb.

Nach Rücksprache und Genehmigung des Kreises Schleswig-Flensburg gibt es ab sofort eine neue Regelung, die uns eine Möglichkeit eröffnet, im kleinen Rahmen wieder Training anzubieten.

Folgendes gilt für das Training auf der Platzanlage der IGH Jübek:

  • Eine Trainingsgruppe darf aus 4 Sportler plus Trainer bestehen. Jeder Sportler wird einzeln trainiert. Die Wartenden dürfen sich am Rand mit Abstand und Maske tragend aufhalten. Beim Auf- oder Abbau bedarf es ebenfalls einen Mund- und Nasenschutz und auf mindestens 2 Meter Abstand zueinander ist zu achten.
  • Die Toiletten und Waschräume sind geöffnet. Es steht ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Nach wie vor gilt es, die Anwesenheit in der Liste zu dokumentieren.
  • Nach dem Training bitte zügig die Platzanlage verlassen.
  • Es sind keine Zuschauer erlaubt.
  • Bitte an die Anweisungen der Trainer halten.
  • Aufgrund des eingeschränkten Übungsbetriebes wollen wir auf Neuaufnahmen erstmal verzichten. Das betrifft nicht Diejenigen, die einen Antrag gestellt haben bzw. schon mittrainieren.

Bitte bleibt gesund! Wir wünschen Euch weiter eine schöne Vorweihnachtszeit.

Sportliche Grüsse,

der Vorstand

04. Dezember 2020

Bericht Begleithundeprüfung am 22.08.2020

Nun ist unsere 1. Veranstaltung als HSF Jübek auch schon Geschichte….

Bei perfekten nicht zu warmen Wetter konnten wir am 22.08. unsere Begleithundeprüfung durchführen. Der Regen kam nämlich erst, als alle ausser der Schreiberin dieses Berichtes schon weg waren. 🙂 قناع الشعر المعجزة

Kurz nach 9 nahm unser Leistungsrichter Klaus-Dieter Wilken bei 3 Kandidaten erstmal erfolgreich die Sachkunde ab, bevor es mit der Unbefangenheitsprobe der 10 Begleithunde durch unsere Prüfungsleiterin Petra Borowski weiter ging. Auch das war kein Problem. Bei der Unterordnung auf dem Platz war mancher Mensch oder / und Hund etwas zu aufgeregt, so dass leider nur 7 Hunde zum Strassenteil zugelassen wurden. Nachdem alle sich etwas gesammelt und natürlich gestärkt hatten, ging es auf zum Strassenteil, den alle ganz lässig absolvierten, so dass wir anschliessend 7 Mensch/Hund-Teams zur bestandenen Begleithundeprüfung gratulieren konnten.

Eine Prüfung in Corona-Zeiten durchzuführen war schon etwas ungewohnt – an mancher Stelle musste ein „Schnutenpulli“ getragen werden, die Kantine hat nur nach draussen verkauft und knuddeln bei der Siegerehrung war auch nicht drin. Trotzdem war es ein schöner Tag und ich bedanke mich bei allen Besuchern, bei den helfenden Vereinskolleginnen und dem Leistungsrichter Klaus-Dieter einerseits für sein Kommen, als auch für seine beruhigende Art und faires Richten.

Eine ganz besondere Gratulation natürlich an unsere Mitglieder zu ihrer bestandenen Prüfung:

Maike Zimmermann mit Smilla zur bestandenen Begleithundeprüfung (Platz 2)

Sabine Baasner mit Aron zur bestandenen Begleithundeprüfung

Astrid Krause mit Ronja zur bestandenen Begleithundeprüfung

Helga Delfs mit Runa zur bestandenen Begleithundeprüfung mit Sachkunde

Heike Wohlleber zur bestandenen Sachkundeprüfung

Karin Hansen zur bestandenen Sachkundeprüfung

Kai Bohne zur bestandenen Sachkundeprüfung

(Zum Vergrössern der nachstehenden Bilder bitte das Foto anclicken.)